200 Jahre

Schloss Basthorst

 

200 Jahre Schloss Basthorst

Erleben Sie den Winter  in der mecklenburgischen Natur auf Schloss Basthorst.
Genießen Sie einen außergewöhnlichen Urlaub am See und lernen Sie Mecklenburg-Vorpommern von seiner schönsten Seite kennen.

1649        Kauf des Lehnguts Rehhagen durch Emeke von Schack

1777        Übergang an Christian von Plessen, danach verschiedene Besitzer innerhalb der Familie von Plessen  
1821        Kauf durch Ernst Johann Wilhelm von Schack

1823         Gründung des Gutes Basthorst und Umbenennung der damaligen Gemarkung Rehhagen in Andenken an den ehemaligen Gutsbesitz Basthorst in Schleswig-Holstein
                   Bau von Schloss Basthorst nebst Stallungen und Landarbeiterkaten
1842          Übergang auf Ernst Albrecht von Schack
1879           Dr. Ernst von Schack (Erbfolge)

1900           Verkauf an Dr. Karl Tust, Berlin
                    Bau der Bibliothek, Dachgliederung mit Ochsenaugen, Windfänge, Resalite, Aufstockung des Ostflügels
1914           Verkauf an Fabrikant Albert Gilka, Berlin
1927           Verkauf an Kaufmann Friedrich Bölck, Bad Oldesloer
1928           Verkauf an Fabrikant Walter Rau, Osnabrück
1945           Enteignung der Großgrundbesitzer. Einquartierung von Flüchtlingen hauptsächlich aus Pommern und Ostpreußen

1950           Nutzung als Einrichtung des Gesundheitswesens bis 1989
                    Zuerst als Lungenheilanstalt, anschließend allgemein als Rekonvaleszensheim und in den letzten Jahren als Bildungsstätte für Mediziner
                    Stasi-Telefonzentrale und Fluchtburg für den Rat des Bezirkes
1987           Abbruch von Dachgliederung und Glockenturm
1994           Kauf durch Gustav Graf von Westarp und dessen Ehefrau Bärbel.
                    Komplettsanierung und Wiederaufbau.
                    Renovierung von Dachgliederung und Glockenturm, Neubau des Treppenhausturms,
                   Beginn der Parkerneuerung, Umbau zum Hotel mit Restaurant für Individualisten
1994           Eröffnung des Restaurants
1997           Eröffnung des Hotels

2000          Zwangsverwaltung durch die Weber-Bank in Berlin

2003          Verkauf an die Servaas Schlosshotel GmbH, Geschäftsführer: Marjon Wolthuis &  Mark Hopman
2004          Komplettsanierung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes. Im jetzigen Turmhaus entstanden 26 individuelle Zimmer und Suiten.
                   Die Grünanlagen rund um Schloss Basthorst wurden neu arrangiert. Planung der   Wellnesslandschaft und der Familienappartements
2005          Sanierung der Zimmer in der zweiten Etage des Herrenhauses.
                   Fertigstellung eines neuen Restaurants im Ostflügel des Herrenhauses
                   Baubeginn des Wellnessbereiches und der Appartements
2006          Eröffnung der Familienappartements

2007          Eröffnung der 1.300 qm großen Wellnesslandschaft
2010         Eröffnung der Waldresidenz, mit 47 neuen stilvollen Zimmern, einem mit Liebe eingerichtetes Restaurant und neuen Tagungsräumen
2011         Ausbau der Parkmöglichkeiten und der Außenanlage
2013         Neugestaltung der Räumlichkeiten im Herrenhaus

2015        Eröffnung des Schlossrestaurants De Blauwe Kroon und Erweiterung der Saunalandschaft
                 Erweiterung der Anlage durch Kinderspielplatz neben dem Schlossgarten und Eröffnung des Spielzimmers im Schloss




Schloss Basthorst damals...

Schloss Basthorst heute...